Mozart l'égyptien (CD)

Eine Teilnehmerin aus der Seniorengruppe meines Ateliers découverte d’œuvres musicales erzählte eines Tages: «Ich habe etwas Geniales entdeckt. Wir sollten dies unbedingt zusammen anhören». Es handelte sich um die CD Mozart l’égyptien des französischen Musikers Hughes de Courson, welcher 1997 mit verschiedenen Künstlern Musik von Mozart und moderne Musik aus Ägypten arrangiert hatte: Eine Fusion verschiedenartigster Instrumente, Musikstile, unbekannter Rhythmen mit feinen sowie manchmal abrupten Übergängen.

Der Austausch in der Gruppe über die unterschiedlichen Hörerlebnisse sowie über die Meinungen zu Mozart in Bezug auf die nordafrikanische Musik war sehr reich und vielfältig. Dank dieser CD wurden viele Emotionen geweckt und mitgeteilt.

Hughes de Courson hat zudem mit Pierre Akendengue 1995 die CD Lambarena, Bach to Africa herausgegeben: Eine erstaunliche Begegnung zwischen der Musik von Bach und Rhythmen aus dem Gabun. Mehr dazu: https://www.africavivre.com/gabon/a-ecouter/albums/lambarena-bach-to-africa-de-hughes-de-courson-et-pierre-akendengue.html

Wer in den kommenden Newsletterausgaben seine musikalischen, filmischen, gelesenen Entdeckungen mitteilen möchte, ist herzlich willkommen und darf sich bei uns melden!

 

Anne-Laure Murer, Übers. JST

Die Webseite https://www.mamalisa.com/ verweist auf traditionelle Kinderlieder beinahe aus der ganzen Welt. Die Seite (auf englisch) ist klar und gut dokumentiert, man findet Texte, Noten und Einspielungen unzähliger Lieder. Eine wahre Schatzkiste!

Anne Bolli, Übers. DH

von Metin Arditi (es gibt keine deutsche Übersetzung)

Un beau roman dont le personnage central, un enfant aux traits autistiques, rassemble autour de lui toute une société. Nombres, harmonie, essentielle tendresse... on savoure l’ambiance de ce microcosme tout en éprouvant le monde de l’autisme avec une générosité inusitée. A lire en cas de découragement !!!

Anne Bolli

 

zurück