(…)

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf´ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen;
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

(…)              Aus: Stufen von Hermann Hesse

Das Spriessende, Gedeihende, Aufblühende liegt in der Natur des Frühlings. Daran werden wir jedes Jahr und auch jetzt wieder erinnert. Das neu Entstehende setzt in uns – genauso wie sein Gegenpol, das Absterben – einen Prozess des Sich-Öffnens und der Neufindung in Bewegung.

Im aktuellen Newsletter informieren wir Sie über Aktuelles aus der Berufspolitik.

Wir freuen uns, nun offiziell Mitglied von ARTECURA zu sein. Mehrere Prozesse des Sich-Öffnens und der Neufindung werden auch hier gefragt sein, von allen Seiten. Eine gelungene Kollaboration kennzeichnet sich immer durch die Anerkennung des jeweiligen Wertes aus, die jeder Teil dem Ganzen zu schenken hat. So wird der Frühling zu einem fruchtigen.

Der SFMT gilt weiterhin – also auch als Teil von ARTECURA und nun mit deren Unterstützung – als Garant für musiktherapeutische Dienste von höchster Qualität: Akademisches Niveau und eine wissenschaftlich breit erforschte Methode zeichnen uns aus. Wir sind bereit und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Ganz im Sinne unserer Professionalität hat im Januar 2019 auch das ZHdK-Symposium stattgefunden, dessen Umfang und Facettenreichtum Susanne Korn in ihrem Bericht sehr schön festzuhalten wusste.

Weiterhin waren wir im April an der Messe für Komplementärmedizin „Mednat“ in Lausanne mit einem Stand anwesend. Das Interesse an der Musiktherapie war gross.

Eines unserer Ziele ist es, Präsenz an relevanten medizinischen Messen zu zeigen, zumal die wissenschaftlich belegte Effizienz der Musiktherapie die medizinische Welt mehr als je interessiert.

Für diejenigen, die an unserer diesjährigen GV im März 19 nicht anwesend sein konnten, stehen hier der Jahresbericht 18, die Berichte des EMTC und der Ethik-Kommission, sowie der Bericht der Fortbildung zur Verfügung, welche am Nachmittag der GV stattfand.

Abgerundet wird unser Newsletter wie immer von einer CD- und einer Buch-Präsentation.

Gute Lektüre wünscht im Namen des SFMT-Vorstandes

Diana Ramette-Schneider

 

zurück